Spendenkonto

Stimmen zum laufenden NC-Projekt der Deutschen Hochschulstiftung:

"Tausende Abiturienten bekommen dieses Jahr wieder eine Hochschulstart-Ablehnung, vielleicht schon zum wiederholten Mal. Aufgrund der Abiturnote werden sie für Medizin, Zahnmedizin oder Psychologie abgelehnt. Obwohl die Abiturnote allein kaum etwas über die Begabung und den nötigen Idealismus für das Wunschfach aussagt. Zugleich nutzen Universitäten – wie auch in den Vorjahren – nicht ihre Kapazitäten aus: Studienplätze werden eingespart, verlagert, „versteckt“. Und das kann nicht sein! Unserem Land fehlen die Ärzte. Praxen werden mangels Nachfolger geschlossen, Patienten müssen wochenlang auf Termine warten. Warum kann der Sohn eines Arztes nicht Medizin studieren, um die Praxis des Vaters zu übernehmen? Warum muss eine Abiturientin nach einer MTA-Ausbildung mit Bestnote weitere Jahre aus den Studienplatz warten, obwohl doch Plätze vorhanden sind? Seit Jahren werden über Studienplatzklagen hunderte Studienplätze in den medizinischen Studiengängen und Psychologie vergeben, zumeist mit der Hilfe eines kundigen Anwalts eingekagt. Die Deutsche Hochschulstiftung fördert die Studienplatzklage, denn: An mangelnder Information soll es nicht scheitern, dass ein begabter und motivierter junger Mensch sein Wunschstudium nicht beginnen kann. Jeder Abiturient, der mit einer Hochschulstart-Ablehnung insbesondere in Humanmedizin, Zahnmedizin oder Psychologie rechnet oder eine Ablehnung erhalten hat, soll wissen, dass er sich dagegen wehren kann! Denn: Unser Land kann es sich schlicht nicht leisten, junge Menschen zum Beispiel sechs Jahre auf einen Medizinstudienplatz warten zu lassen, während Krankenhäuser händeringend Ärzte suchen!"

JETZT HANDELN!

Hochschulstart und
Studienplatzklage
im Wintersemester
2014/15!

KOSTENFREIE INFORMATIONEN
>>hier klicken